NATURPÄDAGOGIK DONAU-AUEN

Foto: Forstbetriebe der Stadt Wien / Berthold

Die Donau-Auen östlich von Wien wurden 1996 zum Nationalpark erklärt. Mit der internationalen Anerkennung als Nationalpark sind der Auftrag zu Erhaltung der Arten und Lebensräume sowie Angebot von Bildungs- und Erholungsmöglichkeiten verbunden. Das nationalparkhaus wien-lobAU wurde am Rande der Lobau errichtet und bietet als Besucherzentrum zahlreiche Bildungsangebote wie z.B. Führungen, Lehrpfade, interaktive Besucherinformationsbereiche. Das EU-Projekt „Naturpädagogik Donau-Auen“ wurde in den Programmen Interreg III-A Österreich-Tschechien und Slowakei-Österreich gefördert.

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID19 muss das gesamte Programm abgesagt werden.

Was | Wann

Sa, 19. September, 10.00 bis 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID 19 wurde das Besucherprogramm abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wer

Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Wo

Nationalparkhaus wien-lobAU, 1220 Wien, Dechantweg 8

Gefördert aus

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (INTERREG)