NATÜRLICH NACH WESTPANNONIEN

Foto von Kanufahrt auf der Rab

Im Projekt PaNaNet+ haben sich die Natur- und Nationalparke aus Westungarn und dem Burgenland zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um den Menschen in der Region Westpannonien die Vielfalt und den Wert ihres gemeinsamen Naturerbes näher zu bringen. Im Zuge des Projektes wird gemeinsam an der Entwicklung und Optimierung nachhaltiger, innovativer naturtouristischer Angebote und Besucherprogramme für die Region gearbeitet. Beispiele der besonderen Plätze finden Sie in der Broschüre "Natürlich nach Westpannonien".

Die Geheimtipps in den Schutzgebieten sind naturkundlich und landschaftlich reizvolle Plätze und verführen zum Perspektive wechseln, zum Verweilen und Experimentieren. Im Rahmen der Aktion "Europa in meiner Region" organisieren die Natur- und Nationalparke kostenlose geführte Touren für die lokale Bevölkerung. 

 

Was | Wann

Von 26. September bis 26. Oktober finden insgesamt 18 geführte Touren in 10 Naturparks statt, jede Tour dauert ungefähr 3 Stunden. Hier eine Übersicht aller Termine - für nähere Details und für die verpflichtende Anmeldung besuchen Sie bitte www.europaimburgenland.at. 

NaturparkTourBeschreibungTermin
Naturpark GeschriebensteinRichtig Kohle machenErleben Sie hautnah mit, wie aus Holz Holzkohle wird und tauchen Sie ein in das beschwerliche Leben der Köhler von Kohlstätten. Das alte Handwerk war lange Zeit ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Region rund um den Geschriebenstein.29. September - 17.00 Uhr
Naturpark GeschriebensteinMoonlight Wine WalkKommen Sie mit auf eine Wanderung durch das Weingebirge von Rechnitz und erfahren Sie viel Wissenswertes über den Rechnitzer Weinbau. Bei einer Jause und einer Weinverkostung findet die Wanderung einen gemütlichen Ausklang.7. Oktober - 17.00 Uhr
Nationalpark Neusiedlersee - SeewinkelBlick in die NaturzoneLassen Sie sich entlang von pflanzen- und insektenreichen Hutweideflächen zum Randbereich des Neusiedler Sees führen.  Nach einem Einblick in die Artenvielfalt wartet abschließend ein Blick in die Naturzone auf Sie.26. September - 14.00 Uhr
Nationalpark Neusiedlersee - SeewinkelMikrorelief in der HutweideFeine Niveauunterschiede von wenigen Zentimetern im Relief haben entscheidenden Einfluss auf die wachsenden Pflanzen. Tauchen Sie ein in ein Mosaik aus Trockenrasen, wechselfeuchten Bereichen bis hin zu Salzstandorten und Salzlacken.4. Oktober - 9.00 Uhr
Naturpark Neusiedler See - LeithagebirgeSchilftour im KanuErkunden Sie den bis zu 5 km breiten Schilfgürtel des Neusiedler Sees. Lassen Sie uns gemeinsam per Kanu den Schilfgürtel erkunden, bizarren Geräuschen horchen und seinen Geheimnissen auf den Grund gehen.2. Oktober - 15.00 Uhr
Naturpark Neusiedler See - LeithagebirgeZurück zum UrsprungWandern Sie zum Ursprung unserer Kellergasse in einen der kleinen Steinbrüche des Leithgebirges und erfahren interessantes über die Entstehungsgeschichte und die Weinwirtschaft. Zum Ausklang findet eine Filmvorführung statt.26. September - 13.30 Uhr
Naturpark Landseer BergeHexerei mit SteinenKommen Sie mit auf eine Wanderung zu einer besonderen Felsformation, den „Hexensteinen“ in Kaisersdorf. Erfahren Sie im Zuge dieser Wanderung mehr über diese Felsformation mitten im Wald und wie hart der Hexenstein – ein Quarzit – ist.25. Oktober - 8.30 Uhr
Naturpark Landseer BergeMit dem Wald verschmolzenErleben Sie die Burgruine Landsee mit ihren vielfältigen Geheimnissen und erfahren Sie etwas über die alten Sagen die sich rund um die Ruine ranken und auf ihre Entdeckung warten.2. Oktober - 15.00 Uhr
Naturpark Rosalia-KogelbergWALD-GEH-SPRÄCHEEntlang der Waldwege liebäugeln wir mit der Formen- und Farbenvielfalt der Bäume, Sträucher und Blumen. Mit erlebnisspezifischen Aufträgen werden wir den Wald bis zum Aussichtsturm durchstreifen und so manche erfreulichen Begegnungen mit ihm haben.27. September - 13.30 Uhr
Naturpark Rosalia-Kogelberg"Beifuß, Birndrud, Zaubernuss" - mit Uschi Zezelitsch durch den kulinarischen HerbsDie ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch mischt begeistert Äpfel mit Birnen und scheut sich nicht vor pikanten Seitensprüngen mit Wurzeln, Samen und Blüten. Wer mit den wilden Pflanzen des Naturparks Bekanntschaft machen möchte ist gut aufgehoben.26. September - 14.00 Uhr
Naturpark RaabDreiländerradtourAusgehend von der Jostmühle geht es nach St. Martin, vorbei an den Römischen Wasserspielen. Es geht dann weiter zum Eisenberg und entlang des grünen Bandes nach Oberdrosen. Nach einer Rast geht es zurück zur Jostmühle.4. Oktober - 8.30 Uhr
Naturpark RaabWie schmeckt die StreuobstwieseUmgeben von der ländlichen Atmosphäre des Obstparadieses Familie Lendl in Kalch, stehen Ihnen allerlei Produkte und Obstsorten zur Verkostung bereit. Während unseres gemütlichen Beisammenseins erfahren Sie außerdem Wissenswertes über die Streuobstwiese.4. Oktober - 14.00 Uhr
Naturpark in der WeinidylleWarum hat sich das Kellerviertel Heiligenbrunn bis heute so gehalten?Bei einer Wanderung durch das Kellerviertel in Heiligenbrunn wird die Geschichte der Region und des Weinbaus erlebbar. Kennen Sie die Legende des Uhudlers? Wie kommt er zu seinem Namen? Finden Sie es bei dieser spannenden Wanderung heraus!3. Oktober - 15.00 Uhr
Naturpark in der WeinidylleWild- und waldpädagogische NaturerlebnisführungDie Führung mit dem Werkstatt-Natur-Anhänger macht Wald, Wild und Natur mit allen Sinnen erleb- und erfahrbar. Fragen wie z.B. „Warum sind die Borsten des Wildschweins so hart?“ oder „Warum hat der Igel so viele Stacheln?“ und viele mehr werden vom Waldpädagogen während des Waldtages kindgerecht und altersangepasst beantwortet.3. Oktober - 9.00 Uhr
Nationalpark ŐrségMit dem E-Bike entlang der GrenzeWir fahren mit E-Bikes über das westliche Grenzgebiet von Őrség und besuchen unter anderem das Ökoaktiv Erlebniszentrum in Szalafő und das Grenzschutzmuseum.2. Oktober und 3. Oktober - jeweils 10.00 Uhr
Nationalpark Fertő-HanságDie Farben des Herbstes in der Landschaft des Neusiedler SeesNach Besichtigung der Ausstellungsmaterialien beim Besucherzentrum in Lászlómajor, wird auf einer Radtour die Welt der Herbststeppen und Salzlacken erkundet. Kinder mit eingeschränkter Mobilität können mit Begleitung am Programm teilnehmen.3. Oktober - 9.00 Uhr und 13.00 Uhr
Nationalpark Balaton-OberlandGeführte Tour beim Kis-Balaton, Kányavári InselDie kleine Insel kann über eine Holzbrücke erreicht werden, die seit langem eines der Symbole des Kis-Balatons ist und einen herrlichen Blick auf das Wasser hat. Der Haubentaucher Bildungsweg bietet reichlich Informationen über die Tierwelt der Region.3. Oktober - 10.00 Uhr
Nationalpark Balaton-OberlandEntdecke die wildromantische Mur!Das Mur-Landschaftsschutzgebiet ist nur an wenigen Stellen zugänglich. Lassen Sie sich die natürlichen Werte des Gebiets vorstellen und unter anderem die Möglichkeit bieten, Naturschutzspiele auszuprobieren.3. Oktober - 9.00 Uhr

 

Wer

Regionalmanagement Burgenland GmbH

Gefördert aus

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (INTERREG)